Alles egal getz. Alles auf Anfang. 2008 war ich heiser, 2012 werde ich heiser und Pokalsieger sein. Und auch wenn ich noch auf dem Balkon saß und mich über die Flugzeuge über dem Kiez freute, so war ich innerlich komplett aufgewühlt. Pokalfinale in der Ermittler-Stadt und nach langen Verhandlungen hatte ich sogar eine Karte bekommen. BVB Borussia, ich bin immer für Dich da (wenn Du in meiner Stadt spielst). 60.000 Fans hatten sich angekündigt und es würde ein Abschied für immer sein. Das größte Wochenende der Ermittler-Geschichte stand bevor und es würde mit dem Borussia Hearts Club beginnen. Das Ballspielorchester09, SBK und allerhand andere schöne Dinge erwarteten mich am Abend in Kreuzberg. Danach die Stadt schwatzgelb streichen und den Pokal abholen. Später dann zurücktreten. Für immer. Nur noch Ermittler sein. Für immer Ermittler. Ohne Ärger. Es war die Befreiung. Und es war, vor dem größten Wochenende der Ermittler-Geschichte nur logisch. Spannend. Zumindest für mich. Berlin, Berlin, ich bin schon in Berlin, schreiend lief ich aufgescheucht von dem Gedanken an den Pokalsieg und die darauf folgenden Nachrichten auf dem Balkon hin und her. Ich war nur ein Mensch, der sich für einen verdammt guten Ermittler hielt. Alles war gut! Und der Pokal bald in sicheren Händen. In 23er Schritten zu den Erfolgen in Berlin. Borussia hielt sich an seine Abmachungen und ich schrieb noch schnell eine Mail an den Gewinner der Verlosung. Alexey Rubbeldikatz hatte sich sein Bier im Oldie-Eck redlich verdient! Lukas Piszczek, der Spieler des Jahres, würde morgen in der 73. Minute ein Tor erzielen. Alles war gut! Und der Ermittler ein Sunnyboy! (PS: Borussia holt nur den Pokal, wenn dieser Beitrag mindestens 175x gelesen wird)

warum der bvb den pokal holt

4 Gedanken zu „warum der bvb den pokal holt

  • Mai 11, 2012 um 12:06 pm
    Permalink

    und alexey rubbelidkatz. das oldie-eck ist inner soldiner, aber morgen dann eben an der gedächtniskirche

  • Mai 11, 2012 um 10:52 am
    Permalink

    Super! Ich bin heute schon der glückliche Gewinner, aber das beste Geschenk bekomme ich ja morgen von unsere Borussia

Kommentare sind geschlossen.