Alles oder nichts! Borussia in Neapel bereits unter Druck! 

(berlin / 18.09.2013) Jetzt zählt es! Die Erfolge der Vergangenheit sind keinen Deut mehr wert. Im Stadio San Paolo beginnt für den Champions League-Finalisten die Saison nach der Saison. Kann der BVB Champions League und Bundesliga? Ist die Personaldecke zu dünn? Wird Deutschland Depp Hummels zum Sicherheitsrisiko? Sehen wir Marseille 2011 oder Manchester 2012? Sind Heno und Auba bereit für die große Bühne? Kann der BVB diese Fragen in der heißesten Gruppe Europas beantworten?

DerSamstag! weiß: Der BVB muss diese Fragen beantworten. „Wer behauptet, diese Gruppe sei schwächer als noch im letzten Jahr, der“, sagt BVB-Boss Watzke, „hat keine Ahnung!“ Sie wollen „schönen Fußball“ spielen, sie müssen jedoch erst einmal Punkte sammeln. Stirbt der BVB in Schönheit, stirbt die Hoffnung von einer großen Zukunft.

Eins ist klar: Der BVB muss 13 Punkte sammeln, um in das Achtelfinale einzuziehen. Wollen Klopp & Co nicht zur Lachnummer Europas werden, müssen sie diese Gruppe gewinnen. Keine Ausreden mehr. DerSamstag! wetzt bereits die Messer. Versagt Dortmund in der Champions League, ist Meistertrainer Klopp weg. In Neapel flirtet King Klopp bereits mit Neapel!

Und Lewandowski-Berater heuern italienischen Journalisten als neuen Italien-Agenten an. „Ja, wir haben mit Napoli gesprochen!“. Die Vertragsverlängerung (DerSamstag! berichtete ausführlich) ist bei einem vorzeitigen Scheitern in der Champions League in Gefahr. Für den BVB steht die Zukunft auf dem Spiel. Jetzt müssen sie mit diesem Druck umgehen. #Projekt13 oder #ProjektAbsturz – der BVB ist am Scheideweg angekommen. In München lachen sie sich kaputt. In Gelsenkirchen riechen sie frisches Geld!  

Alles oder nichts in Europas heißester Gruppe! In der Champions League steht der BVB bereits jetzt unter Megadruck! (dembowski / DerSamstag!)

 
vor neapel: bvb unter megadruck!

Ein Gedanke zu „vor neapel: bvb unter megadruck!

  • September 20, 2013 um 6:52 am
    Permalink

    Klopp muss weg.

Kommentare sind geschlossen.