DORTMUND: STARS KAPUTT – KLOPP IN DER KRITIK

(berlin / 07.10.2013) Bonmann – Piszczek, Hummels, Sokratis, Schmelzer – Kehl, Sven Bender, Sahin – Hofmann, Gündogan, Reus. Was sich wie die Startelf eines Meisterschaftskandidaten liest, ist in Wahrheit die lange Verletztenliste des BVB. Mega-GAU in Dortmund. Und Klopp trägt die Verantwortung! 

Bereits gegen Gladbach standen Aufwand und Ertrag nicht in Einklang. Dortmund mit Mega-Aufwand, aber im Abschluss nur Balllaballa. Am Montag jetzt der Verletzungsschock. Erst Sven Bender mit Ganzkörperprellung, dann Reus und Hofmann. Alle kaputt! Und in 15 Tagen geht es gegen Arsenal London.

Da auch ohne Trainer-Vulkan Klopp, dessen Spielidee jetzt hinterfragt werden muss. Doch der ehemalige Erfolgstrainer wiegelt ab. „Wir wollen keine Kunstschützen, die drei Chancen pro Spielen haben, zwei davon machen und der Rest ist stinklangweilig“, sagt Klopp.

Stinklangweilig wird es Klopp jetzt am Trainingsgelände in Brackel. Niemand da! 

DerSamstag!-Expertin Dörte: „Die Belastung ist nahe an der Körperverletzung! Zu viele Vollgasveranstaltungen. Da machen Muskeln zu, da dehnen Bänder aus. Klopp muss das Tempo reduzieren. Muss jetzt die Suppe auslöffeln!“ Die bittere Wahrheit!  

Protest-Pole Lewandowski sorgt für Extra-Stunk. Der zukünftige Bayer (unterschreibt im Januar) wünscht Gladbach-Rüpel Dominguez „gute Besserung“ und verliert kein Wort über seine Teamkollegen. 

So ist der BVB nur noch eine Gefahr für den Familienfrieden von Teamarzt Markus Braun. Der schiebt Extraschichten, Klopp nur eine ruhige Kugel!(dembowski / DerSamstag!)

stars kaputt, klopp trägt die verantwortung