Als Amok anrief, war sowieso schon klar, dass irgendwas passiert sein musste. Redermann hatte von seinem Trip ins Trainingslager erzählt. Was Redermann nicht wusste: Auch Kleppo hatte sich in Richtung Süden aufgemacht. Seine Anrufe gehörte immer noch zu den seltsamsten Anrufen, die ich erhielt. Er rief an, erzählte mir von seinen Plänen und legte, bevor ich überhaupt etwas antworten konnte und ohne sich zu verabschieden, einfach auf. Hatte er auch vor ein paar Tagen gemacht: „Dembo, ich fahre nach Spanien. Trainigslager!“ „Aber…“ Da hatte er bereits aufgelegt.

Und jetzt also Amok. Wir waren gerade bei Nordbowling, ein paar Kugeln gegen den Kater schieben. Über die Anlage dröhnten uns 90er Dancesounds entgegen und bei The KLF hatte ich meinen ersten Strike geworfen und Redermann somit im siebten Spiel ordentlich unter Zugzwang gesetzt. Doch dann der Anruf von Amok. „Jungs, hier stimmt irgendwas überhaupt nicht. Kleppo tanzt um das Spielfeld rum und hat eine Zaunfahne dabei. Hab ihn noch auf Dubai hingewiesen. Doch er wollte sich nicht davon abbringen lassen. Hat etwas von „das hier ist mein Trainingslager“ erzählt, lässt sich nicht stoppen. Das eskaliert hier gerade. Dembowski, mach was“ „Alter! Ich hab hier gerade…“ point to the fact that everything is eternal „…nen Strike geworfen und mache Ernst platt“ „Kannst Du später machen. Hier …“ KLF is gonna rock you „spielt die Musik und wenn Kleppo nicht aufpasst, spielt die Musik bald komplett ohne ihn. Der Mob steht bereit, die nehmen den auseinander. Und ich habe nicht wenig Lust, Teil des Mobs zu werden. Was ein verdammter Irrgänger!“

Redermann zeigte auf die Bowlingbahn. Ihm war es nicht gelungen, meinen Vorsprung zu minimieren. Wahrscheinlich war ich wieder dran, aber Amok ließ mir keine Ruhe und auch wenn ich das Gespräch längst beendete hatte, würde mich diese Geschichte verfolgen. In der Nordstadt, und somit in ganz Dortmund, wußten sie von meiner Bekanntschaft mit Kleppo. Und natürlich würden sie jetzt wieder 1 und 1 zusammenzählen, mir im Anschluß die größten Vorwürfe machen. DerSamtag!, würden sie sagen, sei ausschließlich auf seinen eigenen Vorteil bedacht. Die Schlagzeilen wären uns wichtiger als die erneute Meisterschaft der Borussia und Störfeuer gehörten zum Tagesgeschäft dieser verachtenswürdigen, und ich hörte hier genau ihre Betonung, Zeitung. Dabei drehte Kleppo ohne unsere Anweisung hohl. Dabei hatte Kleppo sich scheinbar einfach vertan. Anstatt nach Dubai hatte ihn es nach Spanien gezogen und jetzt wollte er eben seine Zaunfahne aufhängen. Ohne Rücksicht auf Verluste und ohne Angst vor Schlägen. Aber wie sollte ich das Amok erklären und wie sollte Amok das in der Folge dem Mob erklären. Kleppo war in diesem Moment für eine Weile nicht mehr zu retten. Er hatte es übertrieben. Ich griff mir die Kugel und warf den Ball in Richtung Pins. Er verfehlte sein Ziel. Redermann holte sich das siebte Spiel und am Ende auch den Sieg.

kleppo und das testspiel