Her face was crystal, fair and fine
Her breath was morning, her lips were wine
Her eyes were laughter, her touch divine
Her face was crystal, and she was mine

Wir liegen im Park. Die Sonntagsspaziergänger ziehen hinter uns vorbei, über uns trennen uns nur die Flugzeuge, die sich hin und wieder wie ein Wolkenschatten über die Sonne legen, vom Himmel. Dörte hat die Decke ausgebreitet, neben uns ein paar Wasserflaschen und ein wenig Obst, vor mir die Sonntagszeitung. Dörte ist in ihre Aufzeichnungen vertieft. Hin und wieder greift sie zu den Erdbeeren, nimmt einen Schluck Wasser und schenkt mir einen Blick. Sie sieht bezaubernd aus. Ihre kurzen blonden Haare, die Sommersprossen, das weinrote, trägerlose Kleid. Ich habe es gut getroffen. In der Zeitung lese ich noch einmal über den Podolski-Doppelpack gegen Schweden. Dann schließe ich die Augen, höre die Sonntagsspaziergänger, das Plätschern des Baches, die aufgeregten Rufe der Frisbee-Spieler auf der anderen Seite, das Rauschen der landenden Flugzeuge. Die Sonne scheint. Ich stehe auf, schlender zum Café und kaufe Dörte und mir ein Radler.

If only she could feel my pain
But feelin’s a burden she can’t sustain
So Like A Summer Thursday, I cry for rain
To come and turn the ground to green again.

Abends sitzen wir auf dem Balkon, schauen dem Treiben auf der Straße zu, trinken ein wenig und hören „Our Mother The Mountain“. „Wenn Du Deinen Abschluß hast, hauen wir hier ab und ziehen aufs Land. Weit weg. Irgendwo zur Grenze. Nur wir, die Kinder, der See, die Moränenlandschaft. Weg von der Hektik. Ich habe schon vorgefühlt. Ich könnte mich versetzen lassen. Es wird sicher nicht einfach. Dort wäre ich der Fremde, doch mit den Jahren werden aus Fremde Freunde. Die Welt zu Gast bei Freunden. Fremde zu Gast bei Freunden. Mit Dir will ich meine Zeit verbringen.“ Ich gehe ins Wohnzimmer, drehe die Platte um, hole uns noch zwei Bier aus dem Kühlschrank, werfe kurz einen Blick auf Abendspiel. Gerade verlässt Deco den Platz. Dörte küsst mich. „So machen wir es. Die Sache mit den Kindern kann noch ein wenig warten. Aber sonst machen wir das so.“

dörte