Dieser Ringfinger treibt mich noch in den Wahnsinn. Ich muss aus der Stadt raus. Die Wirtin hat da wieder was vorbereitet. Sie nennt es Borussia Hearts Club und doch ist es nur ein mieser Trick, mich wieder in die Stadt zu locken. Mach was mit Borussia, sag mir Redermann wird auch da sein. Erzähl mir Amok und die Praktikanten sind schon auf dem Weg. Dann setze ich mich in einen klapprigen Reisebus und fahre nach Dortmund. Ohnehin mal wieder Zeit für einen Ermittlertreff. Die Sache da unten läuft mir langsam aus dem Ruder. Sie reden, sie sagen, der ist doch nur noch hinter dem Ringfinger her.

Ob sie damit auch nur annähernd Recht haben? Ich glaube es nicht. Aber klar. Dieser verdammte Ringfinger. Ich bin kein Stück weiter. Keine Leiche, keine Spur, kein Hinweis. Irgendwo oben in Hamburg wird eine Person vermisst. Sie war nach einem Konzert der Rockband Bon Iver verschwunden. Aber wie sollte ein Finger von Hamburg nach Berlin reisen und überhaupt: War das Konzert nicht später? Ich bin für diese Art Ermittlungen noch nicht geschaffen, denke ich und schaue noch einmal auf die Einladung der Wirtin. Sowas, überhaupt keine Frage, ist mein Ding. Borussia schlägt Finger. Aber dieser Finger war jetzt da. Und ich musste mich um ihn kümmern. Er ist nicht ohne Grund in meine Manteltasche gelangt und gleich nach meiner Rückkehr würde ich die Ermittlungen aufnehmen. Vielleicht konnte ich das mit einer veritablen Kneipentour durch den Wedding verbinden, vielleicht würde es mich auch nach Reinickendorf ziehen. Jede Spur führt am Ende nach Reinickendorf, denke ich. So wie in Dortmund jede Spur am Ende in die Nordstadt führt.

Noch einmal blicke ich auf die Bilder der Bahnhofseinfahrt. Dortmund ist eine seltsame Stadt, denke ich. Es wird zur Heimat und bietet am Ende des Tages die ehrlichsten Menschen der Welt. Es wird zur Heimat und schenkt Dir den Ballspielverein. Es wird zur Heimat und ist doch von grobkörniger Tristesse gezeichnet. Es wird zur Heimat und vertreibt Dich am Ende wieder, denke ich. Hast Du Dich einmal mit der Stadt gemein gemacht, denke ich auf das Bild der Bahnhofseinfahr schauend, tritt sie Dich und treibt Dich in den Wahnsinn. Sie fordert und fordert und doch gibt nur der Ballspielverein. In ihr wohnen die ehrlichsten Menschen der Welt und diese Ehrlichkeit treibt Dich am Ende noch in den Wahnsinn. Treibt Dich in Berlin ein Finger in den Wahnsinn, so treibt Dich in Dortmund die Ehrlichkeit in den Wahnsinn. Innerhalb weniger Stunden werde ich beides zu spüren bekommen. Erst wird mich die Ehrlichkeit in den Wahnsinn treiben, dann werde ich mich mit den Ermittlern auseinandersetzen müssen und am Ende werde ich meine Ermittlungsroute durch den Wedding und Reinickendorf festlegen müssen. Viel Zeit bleibt mir nicht mehr, denke ich. Irgendwann ist auch der beste Hinweis nichts mehr wert. Was hatte das K zu bedeuten? Und wie wird das Lied bei der Wirtin klingen? Welch ein Tag liegt vor mir? Und was wird Redermann sagen? Und werde ich auf Amok treffen? So viele Fragen. Ich brauche einen lichten Moment.

die wirtin lädt im namen des ballspielorchesters ein