Für die Bayern musste es ein komisches Gefühl sein. Die Gewissheit, letztmalig als Tabellenführer in einen Spieltag zu gehen, zerrte an ihren Nerven. Amok trieb sich immer noch im Süden rum. Jetzt war er also in München gelandet. Er schickte mir folgende Nachricht:

„Nerlinger? Deprimiert! Will sich jetzt mit Nürnberg und Köln messen. Sagt: Augenhöhe gibt es auch im Mittelfeld. Es ist an der Zeit zu gehen. Der jahrelange Druck war unmenschlich. Für mehr Menschlichkeit! Für mehr Wärme!“

Es war also angerichtet und nicht einmal 12 Uhr. Weniger als 11 Stunden bis zur endgültigen Wachablösung. Ich konnte mein Glück nicht fassen und ging auf ein Herrengedeck ins Oldie Eck.

die endgültige wachablösung