Batman wird zu Speedy Gonzalez – Gabun-Bomber zu schnell für die Polizei!

(nordhessen / 11.10.2013) Neuerlicher Skandal bei Borussia Dortmund! Nach der anhaltenden sportlichen Erfolglosigkeit, dem fortlaufenden Wechseltheater um Stürmerstar Lewandowski und der Vollgasverletzungskrise, werden Krisen-Klopp & Co. durch einen erneuten Vorfall geschockt!
In Krefeld behindert Therapie-Lama Mocca den deutschlandweiten Blitzer-Marathon und in Dortmund rast Gabun-Gazelle Pierre-Emerick in die Radarfalle. Jetzt droht der Führerscheinentzug. DerSamstag! fragt: Aubameyang nun auch noch neben dem Platz schneller als Sprintass Usain Bolt?!
Was ist passiert?
Laut DerSamstag!-Leserreporter Markus W. aus Dortmund, rast Aubameyang mit 77 km/h durch eine 30er-Zone! Jetzt muss BVB-Batman (vorher: Spiderman)  löhnen – 200€!
Alles noch viel schlimmer. Lappen weg für den Afrikaner (Geburtsort: Laval, Frankreich)! Ein Führerscheinentzug von mindestens einem Monat steht im Raum! Und noch schlimmer: Insidern zufolge ist „Speedy Gonzalez“ kein Ersttäter!
Bereits zu einem früheren Zeitpunkt raste er viel zu schnell durch Dortmunds Straßen! Bezahlt der BVB nun für die Extravaganz seines Laufstars (Privat im Glitzer-Porsche Cayenne, Wert: weit über 100.000 €)? Spiderman, Batman, Gazelle, schneller als Usain Bolt – und als die Polizei erlaubt!
Dortmund zu schnell für alle! Und längst kein Vorbild mehr! Aubameyang macht es jetzt Vulkan-Klopp nach – gerät mit dem Gesetzt in Konflikt!
Sorgen muss sich der Wuttrainer Klopp (Motto: Ich werde mich bessern) jedoch nicht machen. Dank Kevin Großkreutz (seit 2011 ohne Nationalmannschaftseinsatz) hat der BVB bereits Erfahrung in Sachen Fahrdienst.
Großkreutz verlor seinen Führerschein im Februar 2012! 55 km/h zu schnell! Und sicher nicht auf dem Weg zur DFB-Zentrale nach Frankfurt.
Borussia Dortmund bleibt in diesen Tagen ein Pulverfass. Vielleicht führt ja eine erste Maßnahme der Vereinsführung zum Erfolg: Eine gelb-schwarze Fahrgemeinschaft! Name? Großyang! (jungchen / DerSamstag!)
Anmerkung der Redaktion:
Nach und nach werden wir in den nächsten Wochen neue DerSamstag!-Autoren vorstellen. Wir dürfen uns nicht  mehr von Dembowski abhängig machen. Seine Ausflüge auf die Lamafarm und seine wiederholten Alkohol-Eskapaden gefährden den wirtschaftlichen Erfolg unserer Zeitung.
Mit jungchen präsentiert DerSamstag! nun seinen vielleicht quengeligsten Job-Kandiaten.
Wir versichern Ihnen: DerSamstag! bleibt die erste Anlaufstelle für mittelmäßigen Boulevard! 
Beachten Sie auch dieses verlockende Job-Angebot
dersamstag! – lappen weg für gabun-gazelle