Als sie den Berater nebenan rauskarrten, hatte ich mich längst an den Computer gesetzt und prüfte ein letztes Mal meine Informationen. 

Swansea, South Norwood, Madrid: Hauptsache Kagawa! 

(berlin/18.08.2013) Interessiert blickt man an der Strobelallee momentan auf die Entwicklungen in Madrid. Unterzeichnet Bale, könnte alles ganz schnell gehen. 
Das Liberty Stadium in Swansea. Es ist Samstag, der 18.08.2013. Manchester United bereitet sich auf sein erstes Saisonspiel vor. Wieder nimmt Wayne Rooney nur auf der Bank Platz. Neben ihm ein ihm gut bekanntes Gesicht: Shinji Kagawa. 
Auch in seiner zweiten Saison ist der ehemalige Cerezo Osaka-Mann nicht in der englischen Industriemetropole angekommen. Auch unter David Moyes ist es für den Japaner (Hit: Kagawa Shinji, Klaus Neuhaus) schier unmöglich, seinen Platz hinter den Spitzen zu finden. Der Doppelpack des gebürtigen Mancunian Danny Welbeck (22) macht es für den Klopp-Liebling nicht einfacher. An diesem ersten Samstag der Premier-League gewinnt United 4-1. Wayne Rooney wird eingewechselt, Kagawa nicht. 
Der Selhurst Park im Londoner Stadteil South Norwood. Hier wird sich die Zukunft Kagawas entscheiden. Wird der 100-Milllionen-Mann Gareth Bale für die Spurs auflaufen? Oder ist er mit dem Kopf bereits im 1.300 km entfernten Estadio Santiago Bernabéu? 
Kommt der Deal zustande, könnte alles ganz schnell gehen. DerSamstag! weiß: Wird Bale ein Königlicher muss Mesut Özil gehen. Und United steht schon Schlange. Der deutsche Nationalspieler, der im Juni noch ein Dortmunder Angebot ausschlug, muss vor Brasilien spielen, um seinen Stammplatz in der Nationalmannschaft nicht zu gefährden. Freundin Mandy ist nicht begeistert. „Dirty old town“, sagte die Popikone dieser Zeitung. Karriere vor Liebe! 
Kommt Özil wird Kagawa gehen. Und der BVB will den verlorenen Sohn heimholen. BVB-Startrainer Jürgen Klopp (weinte bei Kagawa-Abschied über 20 Minuten) sagte dieser Zeitung: „Nur weil Sie keine Ahnung haben, müssen ihren Quellen nicht falsch sein!“ Nach Informationen dieser Zeitung will der BVB Kagawa, Vertrag bis 2016, jetzt. Dortmund verhandelt mit United über das Sahin-Modell. Eine zweijährige Leihe mit Kaufoption. Noch ziert sich Moyes. Doch wie lange noch?
Kagawa, sagt ein Insider, wird der Mannschaft nicht sofort helfen können. Wird nicht gesetzt sein! Doch auf der Straße nach Lissabon soll er der entscheidende 12.Mann werden! Was werden die verrückten Fans auf der Südtribüne (Film: Wir – die Wand, mit einer Prostituieren!) dazu sagen? Polen-Bomber Lewandowski ist begeistert. Und könnte noch einmal neu überlegen. (dembowski/DerSamstag!)
dersamstag! exklusiv: kagawa bleibt eine option