Das ist dran an Özil und dem BVB! 

(berlin / 09.06.2013) Was ist dran an Mesut Özil und dem BVB? Das fragt sich nicht nur DerSamstag!, sondern gleich die gesamte Bundesliga. DerSamstag! sagt wie es ist:
„Die Bundesliga wird sich wundern, in welcher Höhe wir bereit und in der Lage sind, Investitionen zu tätigen – ohne Schulden aufzunehmen“ Die Worte des BVB-Präsidenten Reinhard Rauball sind in ihrer Deutlichkeit nicht zu überbieten. Nach dem Götze-Schock und inmitten des Lewandowski-Theaters, platziert Rauball eine Nachricht, die die Bundesliga in Angst und Schrecken versetzen wird.
Das „100-Millionen-Problem“ ist ein Problem für die Liga, nicht für die Borussia. Noch drei Wochen bis zum Ligastart Trainingsauftakt, und – bis auf Sokratis – noch kein Neuzugang an der B1. Verfällt der BVB jetzt in Panik? Viel heiße Luft um Nichts? Kevin de Bruyne, Kevin-Prince Boateng, Edin Dzeko, Mario Gomez, Jackson Martinez, Bernard – die Liste der Spieler ist lang. Doch bislang folgen großen Gerüchten keine Transfers! DerSamstag! aber weiß: Mit Mesut Özil hat Borussia Dortmund einen ganz dicken Fisch an der Angel.
Özil (24) steht beim kommenden Trainer der Königlichen nicht gerade hoch im Kurs. Doch der Ruhrpottkicker will sich seine WM-Chancen nicht verbauen und flirtet mit dem BVB. „Mesut Özil soll als bester Fußballer Deutschlands wahrgenommen werden – nicht mehr und nicht weniger“, sagt sein Medienberater Roland Eitel und sein Vater und Berater Mustafa Özil könnte seinen Sohn wieder in der Bundesliga sehen wollen. Fakt ist: Bei Real fristet Özil ein Jahr vor der WM ein Schattendasein. Die spanische Liga hat an Attraktivität verloren. Und Özil seinen Vertrag noch nicht verlängert. Der Mittelfeldmaestro strebt mit aller Macht in den deutschen Markt zurück und Freundin Mandy will ihre Karriere wieder ankurbeln.
Mit Hummels Freundin Cathy Fischer sitzt bereits eine Stil-Ikone auf der Ehrentribüne des Westfalenstadions, mit Mandy Capristo und Let’s Dance-Megastar Sila Sahin wird das Westfalenstadion der Hingucker der Liga! Wie DerSamstag! jetzt denkt, bereitet Borussia Dortmund ein 30 Millionen €-Angebot für den gebürtigen Gelsenkirchener vor. Özil soll zum Top-Verdiener aufsteigen und die Nummer 10 tragen.
Für eine Stellungnahme war der im Urlaub weilende BVB-Trainer Jürgen Klopp nicht erreichbar. Aus internen Kreisen erfuhr DerSamstag! jedoch: Real will Özil verkaufen, um Platz für Tottenham-Star Gareth Bale zu schaffen. Und der BVB ist Kandidat Nummer 1. Die Bundesliga wird sich noch wundern und bleibt die beste Liga der Welt. (dembowski / DerSamstag!)

Ich wußte nicht, ob ich jemals wieder nüchtern werden würde. Koi bewegte seine Flossen im Wasser – als würde er mir „Koi Koi Koi“ wünschen, damit DerSamstag! wenigstens einmal richtig liegt. DerSamstag! hatte es dringend nötig. 
dersamstag! exklusiv: das ist dran an özil und dem bvb

9 Gedanken zu „dersamstag! exklusiv: das ist dran an özil und dem bvb

  • Juni 28, 2013 um 9:40 am
    Permalink

    Da Barcelona auf Cruyff hören will und Messi nun verkaufen will, haben sie Lionel nun dem BVB angeboten um zu verhindern das Perez Messi zu den königlichen aus Madrid locken kann. Im Raum steht eine Ablösesumme von 15 Mio €, außerdem soll der Messi mit Julian Schieber verrechnet werden, der Aufgrund seines bulligen Körperbaus Bodygard von Neymar werden soll.

  • Juni 27, 2013 um 7:11 pm
    Permalink

    habe gerade meinen kumpel mesut angerufen….geht klar, er kommt.mandy wäre auch begeistert, da sie mit sila und cathy neues trio bildet . und kevin prince boateng als vortänzer…also eine art neues boney`m .

  • Juni 27, 2013 um 5:52 pm
    Permalink

    ach halts maul

  • Juni 9, 2013 um 5:49 pm
    Permalink

    Sorry aber eben ist mir özil in Dortmund begegnet!!! Ich sag dazu nix, aber das wäre DER Hammer

  • Juni 9, 2013 um 3:58 pm
    Permalink

    Der eine Anonym sollte echt mal alle Substanzen einfach weglassen. Rhetorische Fragen und Sarkasmus bringen uns hier nicht weiter. Oder handelt es sich hier um den bewusst-anonymen Versuch, investigativen Journalismus in Misskredit zu bringen?

    Neues Motto des BVB: Echte Beschäftigung!

  • Juni 9, 2013 um 3:43 pm
    Permalink

    Klasse..alles mit Quellen unterlegt. Besonders schön finde ich die Verbindung zwischen Özils Freundin und ihrer Karriere. Klarer Schritt zurück in die Bundesliga.

    Und jetzt mal im Ernst: Schon einmal mit der Primera Division oder dem BVB beschäftigt?Ich fürchte leider nicht..

  • Juni 9, 2013 um 1:08 pm
    Permalink

    Ich weiß warum. Versteht halt nicht jeder x-beliebige.

  • Juni 9, 2013 um 12:46 pm
    Permalink

    sagt wer? dem würde ich empfehlen, den blog zu lesen. und nicht nur auf einzelne texte zu achten

  • Juni 9, 2013 um 12:44 pm
    Permalink

    Weder einfallsreich, noch lustig oder sarkastisch. Kurz gefragt: Was soll dieser Müll?

Kommentare sind geschlossen.