DID 
Meldungen, 16.12.2015
Dietfried, DID war nichts
Der ehemalige Ermittler des Jahres Dietfried Dembowski musste sich am Dienstag einer schmerzarmen, gleichwohl erfolgreichen Behandlung unterziehen. Nach dem Scheitern in der diesjährigen Vorauswahl des „Ermittler Heute!“-Preises (DID berichtete in der vergangenen Woche) ging es für den einstigen Fixstern der modernen Ermittlungen unter den Laser. Nach sieben qualvollen Stunden war es geschafft. Nichts mehr erinnert an Dembowskis größten Erfolg. DID war der Tag musste aus diesem Grund leider entfallen.

Borden: Heißer Kandidat für Dembowski-Nachfolge
Sam Borden hat einen Lauf. Ständig ist er rein zufällig in den gefürchteten Schweizer Hotels, wenn eben dort wieder einmal einige FIFA-Funktionäre unsanft auf ihrem Schlaf gerissen werden. Der New York Times-Mann lieferte den Sound des Fußball-Jahres und lässt es nun geruhsam ausklingen. Er sprach mit den Betreibern der bislang zumindest in Deutschland weniger bekannten FootballLeaks-Seite.

Altglienicke: Panne ohne Wanne. 
Überraschend beendete VSG Altglienicke-Kapitän Philipp Wanski mit nicht einmal34 Jahren seine aktive Fußballlaufbahn. „Ich habe immer wieder mit Verletzungen zu tun“, sagte „Wanne“ erleichtert. Damit sei jetzt Schluss. Der ehemalige Hannover96 U23-Star hing seine Schuhe nach einem soliden 9:0 Erfolg beim abgeschlagenen Köpenicker SC an den Nagel, nicht ohne vorher noch seinen ersten und somit auch letzten Saisontreffer zu erzielen. Auch Kevin „Panne“ Pannewitz kam mächtig ins Schwitzen, blieb jedoch zur Halbzeit in der Kabine. Der ehemalige Magath-Schützling kommt bislang auf 13 Saisoneinsätze, mehr waren es zuletzt in der Spielzeit 2011/2012, damals noch für die Kogge. Altglienicke führt die Berlin-Liga souverän mit neun Punkte Vorsprung auf den Traditions-Pokalfinalisten Rarara Tasmania an.
Keine Indiskretion
Die Pressestelle der Gedenkstätte Berliner Mauer leistet sich weiter keine ärgerliche Indiskretion und verweigerte dem DID weiter Aufklärung. Dieser hatte sich nach dem Sinn und Zweck eines Pagoden-Tors an der Bornholmer Straße erkundigt. Es läuft nicht für den DID. 
did wäre der tag gewesen, 16.12.2015

2 Gedanken zu „did wäre der tag gewesen, 16.12.2015

  • Dezember 16, 2015 um 9:01 am
    Permalink

    Es kam in der vergangenen Woche zu Unstimmigkeiten.
    Justin Hagenberg-Scholz ist aktuell nicht mehr beim DID tätig.

  • Dezember 16, 2015 um 8:58 am
    Permalink

    Wann gibt es ein neues Interview mit dem reizenden Herrn Hagenberg-Scholz?

Kommentare sind geschlossen.